19.01.2023 | Fahrgelegenheit gesucht? E-Scooter mieten!

Axpo Italia liefert Energie für ambitionierten E-Scooter-Sharing-Service

Es gibt nur wenige Dinge, die typischer für Italien sind, als ein traditioneller Scooter, der sich durch die engen Gassen einer belebten Stadt schlängelt. Dieses Erlebnis mit Kultcharakter wird nun noch attraktiver, da es jetzt komplett umweltfreundlich zu haben ist. 

Dank einer Vereinbarung zwischen Pulsee Luce e Gas, einem durch und durch digitalisierten Energieunternehmen von Axpo Italia, und Zig Zag, einer der bedeutendsten Scooter-Sharing-Plattformen in den grössten italienischen Städten, stehen nun in mehreren Stadtvierteln von Genua 100 Elektroscooter zur Verfügung, die mit erneuerbarer Energie betrieben werden. Und das ist erst der Anfang. Die im Dezember 2022 gestartete Initiative zielt nämlich darauf ab, einen Grossteil der 750 E-Scooter zu stellen, die im Rahmen des nachhaltigen Mikromobilitätsprogramms von Genua in Auftrag gegeben wurden. 

Der E-Scooter-Sharing-Service der Stadt unterstützt zudem das Projekt «Save them with your heart» der Stiftung Flying Angels. Jeder Scooter ist mit einem QR-Code versehen, der zu einer Spendenaktion führt, die Kindern mit Herzerkrankungen den Zugang zu lebensrettenden Operationen ermöglicht.

Neu auf den Strassen von Genua: Geteilte E-Scooter
Intelligent, nachhaltig, sicher

Genua und Venedig halten den italienischen Rekord für die niedrigste Anzahl von Fahrzeugen pro Einwohner. Der E-Scooter-Sharing-Service wird sich nicht nur positiv auf die Luftqualität auswirken, sondern auch den öffentlichen Transport, das Rückgrat der städtischen Mobilität, verbessern und erweitern. Und zudem wird der städtische Verkehr entlastet. Denn das einfache und erschwingliche Sharing-Angebot reduziert die Anzahl privater Scooter und Motorräder.

Der gesamte Fuhrpark wird über eine kostenlose App mit künstlicher Intelligenz verwaltet, die maximale Effizienz und Kontrolle für jeden Scooter ermöglicht.

Schliesslich finden die Fahrer stets zwei Helme in der Aufbewahrungsbox jedes gemieteten Scooters. Denn Sicherheit hat Vorrang!   

 

Was unsere Experten sagen

Warum ist dieses Projekt wichtig?

Filippo Di Benedetto, Head of Business Strategy bei Axpo Italia: «Die internationale Strategie der Axpo Gruppe besteht darin, eine nachhaltige Zukunft zu ermöglichen. Die Förderung der elektrischen Mobilität und das Sharing von Mobilitätslösungen, die zu 100 % mit erneuerbarer Energie betrieben werden, gehören zu unseren wichtigsten Engagements in Italien – sowohl auf Unternehmens- als auch auf nationaler Ebene.

Durch den Abschluss von Partnerschaften mit führenden Unternehmen im Bereich der E-Mobilität können wir mit Zuversicht in die Zukunft unserer Städte blicken. Das Scooter-Sharing-Projekt ist für uns besonders wichtig: Axpo Italia wurde in Genua gegründet und hat hier seit über 20 Jahren seinen Hauptsitz. Dieses Projekt ist Teil unserer übergeordneten Strategie, Kompetenzen, Dienstleistungen und Netzwerke an den Orten zur Verfügung zu stellen, an denen unser Unternehmen tätig ist.

Besonders stolz sind wir auf die Verknüpfung dieses Projekts mit einem wohltätigen Zweck. Die Zusammenarbeit mit Flying Angels erinnert uns daran, wie wichtig die Solidarität bei all unserem Tun ist.»

Wie wird die Stadt Genua von diesem Projekt profitieren?

Marco Garbero, General Manager bei Axpo Energy Solutions Italia: «Unsere nachhaltigen Lösungen für Unternehmen, die sich für Energieeffizienz, erneuerbare Energien und grüne Mobilität einsetzen, wurden immer von Projekten begleitet, die sich auf Städte und urbane Mobilität durch gemeinsame Nutzung konzentrieren.

Studien erinnern uns immer wieder daran, dass sich insbesondere die junge Generation weniger auf den «Besitz» eines Fahrzeugs fokussiert, sondern zunehmend umweltfreundliche, gemeinsam nutzbare Lösungen sucht. Wir sind zuversichtlich, dass dieses Projekt den Menschen in Genua ein leicht zugängliches, praktisches und bequemes Transportmittel bieten wird und dass wir unsere Partnerschaft mit Zig Zag Sharing weiter ausbauen und nachhaltige Mobilitätslösungen weiterentwickeln können.

Dieses Projekt begeistert uns, weil es in der Stadt verwirklicht wird, in der Axpo Italia mit ihrer Geschäftstätigkeit begonnen hat, und weil es eine wichtige Logistik- und Dienstleistungseffizienz bietet.» 

Axpo Italia

Axpo Italia wurde 2000 während der Liberalisierung des italienischen Energiemarktes gegründet und ist heute der viertgrösste Stromversorger des Landes. Die italienische Tochtergesellschaft bringt die globale Erfahrung der Axpo Gruppe am Inlandsmarkt ein. Die Energieversorgung spielt eine entscheidende Rolle bei der Bestimmung der Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens, und die Tätigkeiten von Axpo Italia schaffen für ihre Kunden entlang der gesamten Wertschöpfungskette einen Mehrwert. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Genua verfügt auch über operative, Geschäfts- und Rechtsbüros sowie Repräsentanzen in Rom und Mailand. 

Lesen Sie auch

Alle anzeigen

Engagement

Versorgungssicherheit: Die Top Ten der Axpo

Zuverlässig seit über hundert Jahren: Die zentrale Rolle von Axpo zur Stromversorgung der Schweiz

Mehr erfahren

Energiemarkt

Versorgungssicherheit: eine Kombination aus Produktion, Handel und Markt

Wie Handel und Produktion im Stromhandel zusammenhängen

Mehr erfahren

Innovation

Für mehr Versorgungssicherheit: Wasserkraft goes digital

Tour de Suisse der Wasserkraft, Teil 4

Mehr erfahren

Energiemarkt

Höhepunkt der Marktverwerfungen im Sommer 2022

Axpo in einem "perfekten Sturm"

Mehr erfahren