Alena Weibel wird 2021 neue Axpo Kommunikations-Chefin

Share

14.12.20 - Alena Weibel (33), bisher Stellvertreterin des Leiters Corporate Communications & Public Affairs bei Axpo, wird im Lauf des Jahres 2021 die neue Axpo Kommunikations-Chefin. Rainer Meier (62), der die Abteilung seit 15 Jahren leitet, wird Alena Weibel bereits ab dem 1. Januar zusätzliche Führungsaufgaben übertragen. Der Wechsel an der Spitze ist dann für den 1. August 2021 vorgesehen.

Alena Weibel ist seit 2018 bei Axpo und verantwortet die Politik- und Medienarbeit des Unternehmens. Zuvor war sie als Leiterin Politische Geschäfte bei der Schweizerischen Bankiervereinigung tätig. Sie studierte an den Universitäten Bern und Basel Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Makroökonomie, internationaler Handel, Wachstum und Umwelt. Alena Weibel: «Die Welt der Energie steht vor zukunftsweisenden Herausforderungen. Unsere Arbeit im Bereich Corporate Communications und Public Affairs muss konsequent darauf ausgerichtet werden, um den Wandel aktiv mitzugestalten und Axpo erfolgreich als nachhaltige und innovative Firma in der Öffentlichkeit zu positionieren.»

Christoph Brand, CEO der Axpo Holding AG: «Es freut mich sehr, dass wir mit Alena Weibel eine junge, engagierte und zielstrebige Kollegin für diese wichtige Funktion gewinnen konnten. Ich durfte Alena Weibel als äusserst kompetente Kommunikatorin mit ausgeprägten Führungsfähigkeiten kennenlernen und freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihr in dieser wichtigen Steuerungsfunktion. Sie und ihr Team werden Axpo bei der Umsetzung der neu angepassten Unternehmensstrategie an vorderster Front unterstützen.»

Die nahtlose Übergabe der Führungsrolle sichert Axpo das bestehende Know-how und bietet die beste Voraussetzung für die weitere Entwicklung von Corporate Communications & Public Affairs. CEO Christoph Brand: «Rainer Meier hat nach sehr erfolgreicher Zeit als Leiter der Kommunikation eine idealtypische Nachfolgelösung aufgebaut und kann diese nun umsetzen. Gleichzeitig bleibt er Axpo weiterhin für wichtige Themen erhalten. Für all dies gebührt ihm grosser Dank.»

Über Axpo:

Axpo ist die grösste Schweizer Produzentin von erneuerbarer Energie und international führend im Energiehandel sowie in der Vermarktung von Solar- und Windkraft. 5000 Mitarbeitende verbinden Erfahrung und Expertise mit der Leidenschaft für Innovation. Axpo entwickelt für ihre Kunden in 30 Ländern in Europa, Nordamerika und Asien innovative Energielösungen auf Basis modernster Technologie.

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Solarenergie 01.06.2021

AlpinSolar: Bau der grössten alpinen Solaranlage der Schweiz gestartet

Während der nächsten vier Monate bauen Axpo und IWB an der Muttsee-Staumauer die grösste alpine Solaranlage der Schweiz. Nach der Baufreigabe der Standortgemeinde Glarus Süd wurden gestern bereits erste Komponenten zur Staumauer transportiert. AlpinSolar wird pro Jahr 3,3 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren, die Hälfte davon im Winter. Denner wird den Strom während 20 Jahren im Rahmen eines Stromabnahmevertrages (Power Purchase Agreement) abnehmen.

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien 03.06.2021

Axpo Iberia ermöglicht erste CO2-freie Fährüberfahrt Europas

Axpo Iberia und die spanische Fährlinienbetreiberin Baleària haben heute einen wichtigen Meilenstein für eine emissionsfreie Seeschifffahrt erreicht: Zum ersten Mal überhaupt in Europa hat eine Schnellfähre eine Testfahrt ausschliesslich mit Kraftstoff aus 100% erneuerbaren Quellen durchgeführt. Das mit Erdgas-Hybridmotoren ausgestattete Fährschiff «Eleanor Roosevelt», das zur Flotte von Baleària gehört, absolvierte die 133 Seemeilen lange Strecke zwischen Barcelona und Ciutadella (Menorca) mit von Axpo Iberia zertifiziertem erneuerbarem Biomethan.

Mehr erfahren

Solarenergie 07.06.2021

Axpo unterzeichnet mit Sparbanken Skåne Solarpark Schwedens erstes marktbasiertes Solar-PPA

Axpo leistet Pionierarbeit in Schweden: In Zusammenarbeit mit Svea Solar, einem der grössten schwedischen Solarentwickler, hat das Unternehmen zum ersten Mal überhaupt einen marktbasierten Stromabnahmevertrag (Power Purchase Agreement, PPA) für einen Solarpark abgeschlossen. Die Vereinbarung mit einer Laufzeit von zehn Jahren für den Sparbanken Skåne Solarpark zeigt, dass der kommerzielle Ausbau von Solaranlagen in Schweden möglich ist, und unterstreicht die führende Rolle von Axpo als Vermarkterin von erneuerbaren Energien.

Mehr erfahren