Trainee Blog: Fabienne Voser

Lerne unsere Trainees kennen: Fabienne Voser

«Mit dem Traineeship kann ich ein breites bereichsübergreifendes Netzwerk innerhalb von Axpo aufbauen»

Fabienne Voser absolvierte ihr Masterstudium in Accounting & Corporate Finance an der HSG. Nach ihrem Abschluss wollte sie in die Praxis einsteigen. Sie stiess im Oktober 2021 als Finance Trainee im Bereich Finance Projects zu Axpo. In ihrer zweiten Rotation arbeitete sie im Hydrogen Team, im Bereich Market Intelligence. Derzeit arbeitet Fabienne im Bereich Controlling Generation & Distribution.

Infobox:

Fabienne Voser

Function: Trainee Finance

Background: MA in Accounting and Finance, HSG St. Gallen  

Assignments: Finance Projects, Hydrogen, Controlling G&D, tbd

Warum hast du das Traineeship bei Axpo gestartet?

Nach meinem Studium, das eher theoretischer Natur war, wollte ich in die Praxis einsteigen. Das Traineeship bietet mir die einmalige Gelegenheit, in vier verschiedenen Finanzabteilungen zu arbeiten. So kann ich das Gelernte anwenden und herausfinden, wo meine Kompetenzen liegen und wo ich langfristig eine Zukunft haben könnte. Zudem ermöglicht mir Axpo, einen positiven Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten.

 

Was sind die Vorteile des Traineeships aus deiner Sicht?

Ein grosser Vorteil ist aus meiner Sicht ist die Möglichkeit, das Traineeship nach den eigenen Interessen zu gestalten. Zudem kann man sich durch die verschiedenen Rotationen und die Trainee-Community ein breites, bereichsübergreifendes Netzwerk innerhalb der Axpo aufbauen, was im Alltag sehr hilfreich ist.

 

Kannst du uns mehr über die verschiedenen Einsätze und Projekte während des Traineeships erzählen?

In meiner ersten Rotation im Finance Projects Team hatte ich zwei Projekte. Im ersten war ich an der Planung und Organisation von Workshops für das Projekt zur Harmonisierung der ERP-Landschaft beteiligt. Im zweiten habe ich ein Testimonial-Video für das LeanTeam geplant, gedreht und geschnitten. Diese Aufgaben ermöglichten es mir, Kontakte in verschiedenen Geschäftsbereichen zu knüpfen. In meiner zweiten Rotation arbeitete ich im Wasserstoff-Team, im Bereich Market Intelligence. Dort habe ich Informationen über industrielle Wasserstoffnutzer und Geschäftsmodelle für den öffentlichen Nahverkehr zusammengestellt und diese Informationen in Workshops mit dem Rest des Teams genutzt. Dabei konnte ich viel über das Geschäft der Axpo und den Energiemarkt lernen. In meiner aktuellen Rotation setze ich mehrere kleine Projekte im Bereich Controlling Generation & Distribution um, wie beispielsweise die Vereinfachung der Intercompany Abstimmung.

 

Wie sieht ein typischer Arbeitstag als Trainee bei der Axpo aus?

Das Gute ist, dass es aufgrund der unterschiedlichen Rotationen und Projekte keinen typischen Arbeitstag gibt. Neben dem selbstständigen Arbeiten an meinen Projekten macht es mir besonders viel Spass, mich mit den Kollegen auszutauschen und von ihnen Anregungen und Tipps zu erhalten.

Was wusstest du nicht, bevor du bei Axpo angefangen hast?

Vor meinem Traineeship hatte ich wenig Erfahrung in der Energiewirtschaft und lerne daher jeden Tag etwas Neues. Besonders beeindruckt hat mich, wie komplex das Zusammenspiel von Stromproduktion und -verbrauch ist. Mir war nicht bewusst, dass Strom meist mehrere Jahre im Voraus über den Energiehandel verkauft wird, was unter anderem eine genaue Produktionsplanung und -prognose erfordert. Ich bin auch positiv überrascht, wie viele Digitalisierungsprojekte in den Kraftwerken und Netzen laufen.

 

Was kannst du in deiner täglichen Arbeit anwenden, was du im Studium gelernt hast?

Viele der Fähigkeiten, die ich in Seminaren und Gruppenarbeiten gelernt habe, wie z.B. strukturiertes und analytisches Vorgehen bei Aufgabenstellungen und Präsentationsfähigkeiten, sind in meinem Arbeitsalltag hilfreich.

 

Was empfiehlst du Absolventen für ihren Berufseinstieg?

Nehmt euch genügend Zeit, um herauszufinden, was euch im Berufsleben wichtig ist und überlegt euch, welches Unternehmen und welche Position euren Anforderungen entsprechen. Verfolgt euer Ziel, aber bleibt gleichzeitig neugierig und traut euch, aus der Komfortzone herauszukommen.

 

 

Hat Fabiennes Erfahrung mit dem Traineeship bei Axpo Deine Neugierde geweckt? Mehr Informationen dazu findest Du hier. Wir freuen uns darauf, Dich hoffentlich während des Rekrutierungsprozesses kennenzulernen!

More articles for you

Alle anzeigen

Engagement

Versorgungssicherheit: Die Top Ten der Axpo

Zuverlässig seit über hundert Jahren: Die zentrale Rolle von Axpo zur Stromversorgung der Schweiz

Mehr erfahren

Axpo Italia liefert Energie für ambitionierten E-Scooter-Sharing-Service

Fahrgelegenheit gesucht? E-Scooter mieten!

Mehr erfahren

Energiemarkt

Versorgungssicherheit: eine Kombination aus Produktion, Handel und Markt

Wie Handel und Produktion im Stromhandel zusammenhängen

Mehr erfahren

Innovation

Für mehr Versorgungssicherheit: Wasserkraft goes digital

Tour de Suisse der Wasserkraft, Teil 4

Mehr erfahren